White Cranberry-Cookies

White Cranberry-Cookies

Es ist mal wieder soweit, ich habe ein leckeres Gebäck für euch. Ich mag ja eigentlich gar nicht so gern Plätzchen, aber Cookies gehen immer. Nachdem ich in der Uni immer Cookies gekauft hatte, dachte ich mir, dass ich die doch genauso gut hinbekommen sollte. Also machte ich mich auf die Suche nach verschiedenen Rezepten und habe am Ende mein perfektes Cookiesrezept zusammengestellt. Gerade weil Cookies nicht so trocken sind und man fast alles dazugeben kann, was man will, sind sie ein richtiger Favorit in meiner Rezeptsammlung.

Was braucht man? ( 10-15  Cookies )

Geräte

  • 1 Backofen
  • 2 Backbleche
  • 2 Backpapier
  • 1 Esslöffel
  • 1 Schneidebrett
  • 1 scharfes Messer

 Zutaten

  • 180g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 100g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 120g gehackte weiße Schokolade
  • 50-100g getrocknete Cranberries (jeder so wie er es mag)

Wie bereitet man das zu?

  1. Die Butter, den Zucker und das Ei  in eine Schüssel geben und alles mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Dann, nach und nach das Mehl und das Backpulver hinzugeben. Es wird eine recht dicke Masse, sie darf nicht flüssig sein!
  2. Anschließend die weiße Schokolade und die getrockneten Cranberries dazugeben und den Teig gut mit den Händchen durchkneten.
  3.  Zwischenzeitlich den Backofen bereits auf 170°C Umlauft vorheizen. Das Backpapier auf die 2 Backbleche legen.
  4. Aus dem Teig nun kleine Kugeln mit circa 3-5 cm Durchmesser formen. (Alternativ geht es auch mit einem Esslöffel). Je nach dem wie groß eure Kugeln sind entstehen 10-15 Cookies! Macht die Kugeln jedoch nicht zu klein, weil die Cookies sonst zu trocken werden.
  5. Die Kugeln platziert ihr einfach auf den Backblechen mit ausreichend Abstand.  Im Backofen werden die Kugeln in den nächsten 10-15 Minuten schmelzen und dann backen.
  6. Wenn die Cookies goldbraun sind, nehmt ihr sie einfach aus dem Ofen, zu diesem Zeitpunkt sind die Cookies teilweise noch weich, wundert euch aber nicht.
  7. Stellt sie einfach beiseite und lasst sie ein paar Stunden auskühlen, denn sie härten beim Abkühlen noch und so werden es leckere Cookies, die bei euren Gästen sicherlich super ankommen werden.

4 Gedanken zu “White Cranberry-Cookies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s